Business Punk


Deichkind:
Der Weg vom Band-Bühnenspektakel
zu einem Unternehmen war schmerzhaft

Unsere Bühnenshows kann man nicht mit einer Konzertgage bezahlen
Man muss immer die Verwertungslogik im Blick haben

hatten eine Hüpfburg im Kofferraum". Die Finanzierung ihrer Projekte haben alle Band-Mitglieder gemeinsam mit den Zulieferern gestemmt. Sich Geld von außen zu leihen, wie es Startups machen, sei für sie niemals eine Alternative gewe-
sen. Dabei sei es "um eine gewisse Art von Risikoverteilung gegangen und darum, diese Leute zu Mitunternehmern zu machen".

Bezahlmodelle und Verwertungslogik beschäftigen die Deichkind-Macher seit langem und immer wieder aufs Neue. "Es gibt ja zum Beispiel auch kein richtiges Bezahlmodell für Ideen auf der Bühne. Für Musiker gibt es die Gema und die GVL, aber wie wird das vergütet, wenn sich jemand Pyrami-
denhelme ausdenkt?" Das könne man nicht nach Stunden abrechnen, da müsse man irgendein Modell finden, um die Leute ordentlich zu bezahlen. Es sei eine große Herausfor-
derung gewesen, eine Struktur aufzubauen, wie Deichkind künstlerische Arbeit vergütet, die auch in Relation zu klas-
sischer Arbeit steht.

.
Berlin (ots|wro) - Die durch ihre spektakulären Bühnen-
shows bekannt gewordene Hamburger Hip-Hop- und Elektropunk-Formation Deichkind hat sich in den letzten Jahren zu einem stetig expandierenden Unternehmen entwickelt. Den Prozess, "aus dem Chaos Strukturen zu erarbeiten, war ein schwieriger, teilweise auch ein sehr schmerzhafter", erinnern sich die beiden Geschäftsführer der Deichkind Enterprises GmbH & Co. KG Philipp Grü-
tering und Henning Besser im Interview mit dem Busi-
ness-/Lifestyle-Magazin 'Business Punk'. Sie wollten auf diese Weise "eine gewisse Unabhängigkeit beispielsweise von Plattenfirmen erlangen und die volle Kontrolle über das haben, was wir machen", aber auch die hohen Investitionen für ihre Bühnenshows besser managen, weil man diese "nicht von einer Konzertgage bezahlen kann".

Schließlich sei es heute so, dass sie auf einer Tour mit 65 Leuten unterwegs sind. Als sie mit Deichkind angefangen haben, sind "wir zu viert in einem Auto umhergefahren und

COUCH startet eigene Möbel- und Home-Kollektion exklusiv bei Otto: Launch der COUCH LIEBLINGS- STÜCKE mit knapp 50 Möbeln, Accessoires und Heimtextilien mitentwickelt von der COUCH-Redaktion Weiterlesen

Stadttheater Amberg

Diee9. Amberger Lach-Nacht
geht am 13. Oktober im Stadttheater ab...
Weiterlesen


fotofrey - amberg

das älteste Fotofachgeschäft Deutschlands

<< Baby/Kinderaktion 2019 >>
Fotoaktion 07.-18.10.2019

Auch in diesem Jahr fotografieren wir Ihre kleinen Lieblinge wieder gratis! (von 0-7 Jahren) - Das Shooting ist wie immer kostenlos, die Bilder im Format 13x18 cm, kosten jeweils € 6,00 (Einzelfoto) bzw. € 8,00 (Geschwisterfoto)

Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin!
Telefon 09621/12152


Der Weg vom Band-Bühnenspektakel zu einem Unternehmen war schmerzhaft Weiterlesen

"KiKA LIVE" (KiKA) trifft die Lochis - Highlights des Trend- und Lifestyle-Magazins im Oktober Weiterlesen

In der aktuellen Gala lesen Sie: Jorge González: Mit dem Vater zur Gay-Party in Berlin Weiterlesen


medi bayreuth

Pack den Wanderrucksack - Wandern: Erholung für Körper und Geist Weiterlesen


Neue Private-Shopping-Welt - THOMAS SABO You & Friends startet mit exklusiver Schmuckkollektion Weiterlesen